Ergebnisse der Bürgermeisterwahl 2004

In Bad Doberan habe ich mich 2004 zum ersten Mal für das Bürgermeisteramt beworben, weil ich sprichwörtlich ein Bürgermeister für alle Bürger sein wollte. Erfolgreich bin ich in die Stichwahl gekommen und habe mit 43,2 % der Wählerstimmen den Sprung in die Stadtverwaltung nicht ganz geschafft.

Inzwischen waren 7 Jahre ins Land gegangen und es hat sich auch einiges in der politischen Landschaft unserer nicht mehr „Kreisstadt“ verändert.

Der Unterstützung und dem Zuspruch vieler Doberaner Bürgerinnen und Bürger habe ich es zu verdanken, dass ich mich 2011 erneut zur Wahl gestellt habe.

Mein Ziel war und ist es, das Rathaus mit Sach- und Fachverstand und Bürgeroffenheit zum Wohle der Bevölkerung zu leiten, so dass weitere Gewerbebetriebe hier angesiedelt werden können, damit junge Familien und Jugendliche hier vor Ort bleiben, dass Sport, Kultur und Vereine sich damit entwickeln können und  ich möchte Bürgernähe direkt und schnell umsetzen.

In meinen über 20 Jahren Berufspraxis habe ich gelernt auf die Leute zu zugehen und möchte ein volksnaher und unabhängiger Bürgermeister für Bad Doberan sein.

Ihr Thorsten Semrau

 

Am 21.09. 2004 habe ich auf Anfrage der CDU Interesse an der Bürgermeisterwahl in Bad Doberan signalisiert.

Mit dem Amtsinhaber stellten sich außerdem 3 weitere Kandidaten zur Wahl am 7.11.04.

 

Wahlergebnisse 2004

Bürgermeister Hartmut Polzin: 2.175 Stimmen

Thorsten Semrau: 1.463 Stimmen

Holger Tamm: 289 Stimmen

Frank-Andreas Jütte: 251 Stimmen

Peter Husar: 236 Stimmen

 

Stichwahl am 21.11.04

Bürgermeister Hartmut Polzin 2.447 Stimmen = 56,8%

Thorsten Semrau 1.858 Stimmen = 43,2%

 

Im Gegensatz zu den anderen Kandidaten habe ich meinen Wahlkampf mit eigenen Mitteln ohne Spenden finanziert!